Astrid Schindler »Zwischenlage«

Ausstellung
16. Februar 2016 bis 28. Februar 2017

Ministerium für Finanzen und Wirtschaft Baden-Württemberg
Theodor-Heuss-Straße 4
70174 Stuttgart

Die Kunststiftung Baden-Württemberg und das Ministerium für Finanzen und Wirtschaft Baden-Württemberg luden am Montag, den 15. Februar 2016 um 14.30 Uhr zur Ausstellungseröffnung Astrid Schindler »Zwischenlage« ein. Herr Guido Rebstock, Ministerialdirektor des Ministeriums für Finanzen und Wirtschaft Baden-Württemberg, begrüßte die Besucher und  Bernd Georg Milla, Geschäftsführer der Kunststiftung Baden-Württemberg, führte in die Ausstellung ein. 

Als Ausgangspunkt ihrer ortsbezogenen Einzelausstellung in den Vitrinen vor dem Ministerium für Finanzen und Wirtschaft Baden-Württemberg nimmt Astrid Schindler den besonderen Reiz der bestehenden Architektur auf. In die Vitrinen integrierte Säulen werden somit Element der Arbeit, „arme“ Materialien wie Teppichböden werden durch Stecken und Legen in die Architektur eingepasst. Glas und Boden der Vitrinen werden so zum Rahmen der Arbeit, die als räumlicher und malerischer Eingriff in den Außenraum gesehen werden kann. Die Kombination von Struktur und Farbe des Materials interessiert die Künstlerin dabei besonders. Sie baut ihre Arbeiten immer aus den formalen Möglichkeiten und in Beziehung zu örtlichen und architektonischen Gegebenheiten der Umgebung auf.

Astrid Schindler (*1983 in Augsburg), lebt und arbeitet in Stuttgart. Nach Ihrem Studium der Freien Grafik an der Staatlichen Akademie der Bildenden  Künste in Stuttgart war sie bis 2012 als künstlerisch wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Darstellen und Gestalten der Universität Stuttgart tätig. Für ihre künstlerische Arbeit wurde sie bereits mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Druckgrafik-Preis der Walter Stöhrer-Stiftung (2012), sowie dem Atelierstipendium des Ministeriums für Kunst und Wissenschaft des Landes Baden Württemberg (2010). Ihre Arbeiten finden sich u.a. in der grafischen Sammlung Stuttgart und im Kunstraum Alexander Bürkle in Freiburg. Sie war 2013 Stipendiatin der Kunststiftung Baden-Württemberg.

Ausstellungsdauer: Februar 2016 bis Februar 2017
Die Vitrineninstallation an der Theodor-Heuss-Straße ist rund um die Uhr zugänglich.

Zurück

Förderer & Sponsoren
SWB