Birgit Brenner: JETZT UND SPÄTER

Birgit Brenner, Never another you, 2018, courtesy Galerie EIGEN + ART Leipzig/Berlin © VG Bild-Kunst, Bonn 2018

Birgit Brenner:
JETZT UND SPÄTER
Mittwoch, 11. April 2018 um 19.00 Uhr

Kunststiftung Baden-Württemberg
Gerokstr. 37
70184 Stuttgart

Die Kunststiftung Baden-Württemberg lädt am Mittwoch, 11. April 2018 um 19 Uhr zur Eröffnung der Ausstellung »JETZT UND SPÄTER« der Künstlerin Prof. Birgit Brenner (Stipendiatin 1998) ein. Die Begrüßung erfolgt durch Bernd Georg Milla, Geschäftsführer der Kunststiftung Baden-Württemberg und Brigitte Lösch MdL, Beiratsvorsitzende der Kunststiftung spricht ein Grußwort. Die Einführung hält Andreas Baur, Leiter der Villa Merkel, Galerien der Stadt Esslingen.

In ihrer Ausstellung »JETZT UND SPÄTER« inszeniert Birgit Brenner das Leben als Online-Spiel:
Die Welt schaukelt momentan wieder bedrohlich hin und her. Gewalt und Gegengewalt, Krieg, Vertreibung, Autokraten, das Bröckeln der Demokratie und aggressive Machtgebaren bestimmen das Zeitgeschehen und unser Leben. Parallel dazu bringen Digitalität und der Einzug der künstlichen Intelligenz, der VR und der Robotik zukünftige enorme gesellschaftliche Umbrüche mit sich.

Den Arbeiten Brenners liegt eine intensive Auseinandersetzung mit Online-Games zugrunde, insbesondere dem Spiele-Trend Permadeath. Anders als bei den meisten Spielen stellt der Tod hier keine Möglichkeit der Wiederholung dar. Die Charaktere sterben einen „realen“ Tod, es gibt keine Möglichkeit einer Wiederholung des gleichen Parcours.

Birgit Brenner paart Szenen des scheinbar Privaten wie Alter oder Geburt mit Unfällen und Gewalt. Formal verwendet sie hierfür Raster, die 3D Layout-Programmen als Gestaltungsgrundlage dienen.

Die Arbeiten handeln von Leben und Tod. Von Verzweiflung, Gewalt und Unfällen. Vom Leben in all seiner Fragilität, alles als Spiel getarnt, ohne Möglichkeit einer Wiederholung oder Optimierung. Über allem steht ein Auseinanderdriften und eine Auflösung der Bestandteile mit all seinen Gefahren.

Birgit Brenner (*1964 in Ulm) lebt und arbeitet in Berlin und Stuttgart. Sie studierte Kommunikationsdesign an der Fachhochschule für Gestaltung in Darmstadt und an der HdK, Berlin bei Prof. Rebecca Horn. Seit 2007 hat sie eine Professur für Installation an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste in Stuttgart inne. Zahlreiche Ausstellung u.a. in der Kunsthalle Tübingen, im Dortmunder Kunstverein, MoMA PS1 New York und in der Kunsthalle Wien.

Ausstellungsdauer: 12. April bis 02. Juni 2018
Öffnungszeiten: Mi-Fr: 14.00–18.00 Uhr, Sa: 11.00–14.00 Uhr
An Sonntagen sowie an den Feiertagen geschlossen.

Zurück

Förderer & Sponsoren
SWB