Gerold Miller »...they called me the framemaker«

Ausstellungsansicht Gerold Miller "...they called me the framemaker"

Ausstellung

10. März bis 14. Mai 2016

Kunststiftung Baden-Württemberg
Gerokstr. 37
70184 Stuttgart

Die Kunststiftung Baden-Württemberg lud am Mittwoch, den 09. März 2016 um 19.30 Uhr zur Ausstellungseröffnung Gerold Miller »...they called me the framemaker« ein.

Begrüßung durch Bernd Georg Milla, Geschäftsführer der Kunststiftung Baden-Württemberg und Grußwort von Brigitte Lösch MdL, Beiratsvorsitzende der Kunststiftung Baden-Württemberg. Die Einführung hielt Dr. Sven Beckstette, Kurator am Kunstmuseum Stuttgart.

In der ersten Ausstellung des Jahres zeigte die Kunststiftung Baden-Württemberg den international renommierten Künstler und ehemaligen Stipendiaten Gerold Miller. Der Ausstellungstitel »they called me the framemaker...«  nimmt Bezug auf Millers künstlerische Anfänge in Stuttgart, wo er bereits konsequent an der Reduktion des Bildes und des Bildträgers gearbeitet hat. Ergänzend dazu wurde der gewählte Lebensmittelpunkt Berlin mit der Fotografie „I love Kreuzberg“ thematisiert. Die aktuelle Arbeit «set 303« von 2016 gehört zu einer neuen Werkgruppe und verweist auf die aktuelle Schau in der Kunsthalle Weishaupt, Ulm. Dort wird erstmals im Südwesten Deutschlands eine umfassende Werkschau neu entstandenen Skulpturen gegenübergestellt.

Ausstellungsansicht Gerold Miller "...they called me the framemaker"

Zurück

Förderer & Sponsoren