Benjamin Appel – »Zu groß für mein Zimmer«

Einladungskarte Benjamin Appel

Benjamin Appel
»Zu groß für mein Zimmer«

Die Kunststiftung Baden-Württemberg lädt am Montag, den 12. Januar 2015 um 19.00 Uhr in das Foyer, 4. OG des Stuttgarter Rathauses zur Ausstellungseröffnung des Stipendiaten Benjamin Appel »Zu groß für mein Zimmer« ein. Die Begrüßung hält die Amtsleiterin des Kulturamtes der Stadt Stuttgart, Frau Dr. Schneider-Bönninger. Zur Einführung spricht die Kunsthistorikerin und Stipendiatin für Kulturmanagement der Kunststiftung 2014 Madeleine Frey. Der Künstler ist anwesend.

Im Rahmen der Reihe »Kunst im Rathaus« zeigt die Kunststiftung Baden-Württemberg die Ausstellung »Zu groß für mein Zimmer«. Benjamin Appel hat für das Foyer des Stuttgarter Rathauses eine ortsspezifische Arbeit konzipiert, die sich mit autobiografischen Aspekten befasst. Er nutzt den Raum um Zeichnung und Fotografie in Beziehung zu setzen. Ausgehend von seinen Erinnerungen zeichnete Appel zwölf Grundrisse von Häusern und Wohnungen, in denen er bisher gelebt hat. Diese aus seinem Gedächtnis stammenden Zeichnungen stehen im Dialog zu 400 Avocadobäumen, die in Form einer Fotografie vervielfältigt sind. Als seriell an der Wand angebrachtes Bild verweisen die Bäume auf ein Grundstück in Ecuador, wo nach Appels Erinnerung 400 Bäume stehen sollten. Somit abstrahiert der Künstler seinen persönlichen Wohnraum und die damit verbundenen Erlebnisse auf eine Zeichnung. Die Erinnerung an eine große Anzahl von Avocadobäumen findet sich in Form eines »Künstlerbuches« an der Wand wieder.

Benjamin Appel, *1978 in Augsburg, lebt und arbeitet in Karlsruhe. Sein Studium absolvierte er an der Akademie der Bildenden Künste in Karlsruhe bei Prof. Daniel Roth. Im Jahr 2014 war er in einer Einzelausstellung zusammen mit Carolina Pérez Pallares im Museum für Gegenwartskunst in Quito Ecuador zu sehen. In den vorherigen Jahren stellte er seine Arbeiten unter anderem 2013 in der Kunststiftung Erich Hauser „Böden sind Treppen ohne Wände“ aus. 2012 zeigte er „Auf einem Ast gefallen“ im Museum für Gegenwartskunst H2 in Augsburg und 2009 war in der Kunsthalle Mannheim mit „Wie der Vogel in seinem Nest“ vertreten. 

Kontakt: cabepeap@yahoo.com

Ausstellungsdauer:
13. Januar bis 02. Februar 2015

Rathhaus Stuttgart
Foyer im 4. OG
Marktplatz 1
70173 Stuttgart

Der Eintritt ist frei.

_______

Ausstellungseröffnung:

Montag: 12. Januar 2015, 19.00 Uhr

Begrüßung:
Dr. Birgit Schneider-Bönninger
Amtsleiterin des Kulturamts
der Landeshauptstadt Stuttgart

Einführung:
Madeleine Frey
Kuratorin der Ausstellung

Der Künstler ist anwesend.

Go back

Sponsors
SWB