Offenes Atelier Júlia Vécsei

© Júlia Vécsei 

Offenes Atelier
Die ungarische Gastkünstlerin öffnet ihr Atelier in der Kunststiftung Baden-Württemberg

Mittwoch, den 28. September 2016
um 21.00 Uhr

Kunststiftung Baden-Württemberg
Gerokstr. 37
70184 Stuttgart

Im Rahmen der Ausstellungseröffnung »Die Ringelnatter kam zu spät.⁵« der aktuellen Stipendiatin Isabella Gerstner lädt die Kunststiftung Baden-Württemberg am Mittwoch, den 28. September um 21.00 Uhr zum Offenen Atelier von Júlia Vécsei mit einer Einführung von Anna Maria Katz ein. Die ungarische Residenzstipendiatin stellt ihre neuesten Arbeiten vor und lädt zu einem Gespräch darüber ein.  Die Künstlerin wohnt und arbeitet im September im Rahmen eines Austausch-Programmes mit der Budapest Galéria in dem Gastatelier der Kunststiftung Baden-Württemberg.

Júlia Vécsei (*1976 in Budapest) lebt und arbeitet in Wien, Österreich.
Kontakt: juliavecsei.tumblr.com

Die Kunststiftung Baden-Württemberg fördert die junge Kunstszene im Land auf vielfältige Weise. Neben den jährlich vergebenen Stipendien ermöglicht sie auch verschiedene Austauschprogramme. Ziel ist es, jungen Künstlerinnen und Künstlern aus Baden-Württemberg die Möglichkeit zu geben ihr künstlerisches Schaffen für eine gewisse Zeit an neue Orte zu verlagern. Es sollen Impulse gesetzt und internationale Netzwerke geknüpft werden. In Kooperation mit dem Ungarischen Kulturinstitut, dem Institut Français und dem Kunstzentrum Hangar in Barcelona finden momentan internationale Künstleraustausche statt. Baden-Württembergische Künstlerinnen und Künstler können sich für einen Aufenthalt in Budapest, Straßburg, Valence und Barcelona bewerben. Umgekehrt stellt die Kunststiftung in Stuttgart ein Atelier und Wohnraum für Gastkünstler der kooperierenden Institutionen zur Verfügung.

Go back

Sponsors
SWB