Schirin Kretschmann: City Suites

Schirin Kretschmann, City Suite
Installationsansicht der Vitrinen auf der Theodor-Heuss-Strasse, Schirin Kretschmann (VG Bild-Kunst 2013), (Foto: Marc Doradzillo)

Ausstellung
Vitrineninstallation vor dem Ministerium für Finanzen und Wirtschaft von November 2013 - November 2014

Die Stipendiatin der Kunststiftung, Schirin Kretschmann hat eigens für die großen Außenvitrinen vor dem Ministerium für Finanzen und Wirtschaft Baden-Württemberg eine Installation entworfen. City Suites wurde am 20. November 2013  in der Theodor-Heuss-Straße 4 in Stuttgart eröffnet. Minister Dr. Nils Schmid MdL hat das einjährige Ausstellungsprojekt persönlich eröffnet, die Künstlerin stellte das Projekt vor.

Mit City Suite #01-#09 hat die Künstlerin eine Serie von Objekten geschaffen, die wie Modelle imaginärer Orte wirken. Das von ihr verwendete MDF-Material auf einem Bodenbelag aus rotem Linoleum bildet zusammen mit darin eingelegten Papierbögen immer neue Andeutungen eines erfundenen, urbanen Kontextes, scheinbar stabiler Strukturen, die ein anarchisches Eigenleben zu führen begonnen haben: als Solitäre im Raum, angelehnt an die Säulen in den Schaukästen oder Halt suchend am Vitrinenglas.

In ihrer Abfolge bilden die Glaskästen eine Serie, bei der jedes Exemplar eine Nuance größer ausfällt als das Vorangehende. So sind die Vitrinen selbst als Architektur und als Metamorphosen des Raumes erfahrbar: Durch die Bodenneigung und das Spiel mit dem natürlichen Lichteinfall sind sie einer fortwährenden Modulation unterzogen. Keine Vitrine gleicht in ihrer modalen Eigenheit den anderen, bezieht sich dabei jedoch stets als mögliche Variation im Verhältnis zu jenen, bis hin zur radikalen Reduktion der Dreidimensionalität auf das Material des Papiers.

So entsteht eine komplexe und zugleich feingliedrige Gesamtkomposition, die in ihren neun Etappen das strenge Erbe der klassischen Architekturmoderne mit dem Geist der Improvisation und spielerischen Entgrenzung konfrontiert. Schirin Kretschmanns Werk erweist sich auch hier in seiner buchstäblich musikalischen Qualität als außerordentlich multiperspektivische Kunst, die nicht auf schrille oder laute Effekte setzen muss, um die Wahrnehmung der städtischen Umgebung zu verwandeln.

Schirin Kretschmann, 1980 in Karlsruhe geboren, war im Jahr 2012 Stipendiatin der Kunststiftung Baden-Württemberg und lebt und arbeitet in Berlin. Sie hat an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe und der ENPEG La Esmeralda in Mexiko City studiert. In ihrem Werk, das seither mit zahlreichen Ausstellungen und Stipendien gewürdigt wurde, setzt sie sich insbesondere mit der Tradition des verräumlichten Bildraumes auseinander, den sie um Elemente der Ortsspezifik, Temporalität und Prozesshaftigkeit von Kunst erweitert. 

Ein Projekt des Ministeriums für Finanzen und Wirtschaft Baden-Württemberg in Kooperation mit der Kunststiftung Baden-Württemberg.

Go back

Sponsors
SWB