Jens Braun: unter belgischen Fenstern

„Ich falte, reiße, schneide, säge - weitergehend verbinde ich, ich puzzle, ich klebe. Ich lasse verschiedene Hölzer ein.“

Der Stuttgarter Künstler Jens Braun verwendet für seine Arbeiten Materialien wie Holz und Papier und fügt sie auf zweidimensionaler Ebene zusammen. Auf diese Weise entstehen Bilder im Sinne von Malerei – verbinden sich die einzelnen Bestandteile wie Pigment und Bindemittel.
Aus dem Materialfundus Jens Brauns entspringen drei in der Ausstellung vertretene Werkstrukturen: Papierarbeiten, Holzarbeiten und davon inspirierte Ölmalereien.
Die Papierarbeiten sind zumeist Collagen aus farbigem Transparentpapier, das er reißt, faltet und dann mosaikartig klebt. Durch Überlagerung und Faltung des transparenten Papers wird der Eindruck von Räumlichkeit evoziert. Gefundene Hölzer vom Sperrmüll und Schrottplatz dagegen macht er zu Intarsien. Aus ihnen spricht seine Vorliebe für die „Direktheit“ des Holzes und den Umgang mit sich klar abgrenzenden Formen.
Die Entstehungsprozesse der Papier- und Holzarbeiten beeinflussen Jens Brauns Ölmalereien, ebenso wirken diese wiederum auf die erstgenannten ein. Nicht nur der sich bedingende Prozess ist allen Arbeiten gemein, sondern auch eine Gegenstandslosigkeit, da die Werke weder erzählen, noch beschrieben werden wollen.

Jens Braun wurde 1977 in Berlin geboren, lebt und arbeitet in Stuttgart. Er studierte von 2002 bis 2008 bei Prof. Alexander Roob an der Akademie der Bildenden Künste Stuttgart und im Anschluss für ein Jahr bei Prof Tumi Magnusson an der Det Kongelige Danske Kunstakademie in Kopenhagen. Stipendien der Studienstiftung des deutschen Volkes und der Stiftung Kunstfonds würdigten bereits sein künstlerisches Schaffen. Neben europaweiten Gruppenausstellungen war er mit Einzelausstellungen unter anderem in der Galerie Wehr in Stuttgart vertreten. 
Parallel zur Kunststiftung Baden-Württemberg findet in Kooperation mit dem Kunstverein Brackenheim die Ausstellung „MetaInventar“ statt.

Zur Eröffnung am 16. November um 19.30 Uhr spricht Carina Herring, Berlin.

Weitere Informationen zu Jens Braun: www.kunststiftung.de

Öffnungszeiten: 
Besuch nach Vereinbarung

(Telefon: 0711/2364720 oder Mail: info@kunststiftung.de)

Go back

Sponsors
SWB