Musikalische Improvisation der Stipendiaten 2010 Julian Belli (Musik/Klassik) und Michaela Tröscher (Bildhauerei)

In den Räumen der Kunststiftung treffen sich, am 13. Januar 2011 um 11 Uhr und um 15 Uhr, die Stipendiaten Julian Belli (Musik/Klassik) undMichaela Tröscher (Bildhauerei) zu einer musikalischen Improvisation, in der Ausstellung "hol, hús og bæn" von Christl Mudrak und Michaela Tröscher.  

Als Schlagzeuger geht es Julian Belli vor allem um die Klangvielfalt in seinem Metier. Neben rhythmischen Veränderungen liegt sein Schwerpunkt vor allem auf den klanglichen Entwicklungen, die die verschiedenen Instrumente aus Metall, Kristall oder Fell hergeben. 
Beeinflusst wurde sein musikalisches Schaffen immer wieder durch musikalische Reisen, die ihn vor allem in den gesamten europäischen, aber auch in den asiatischen Raum brachten. 
Derzeit absolviert Julian Belli ein Solistenstudium bei Prof. Bernhard Wulff an der Musikhochschule Freiburg. Er erspielte sich unter anderem ein Stipendium beim Deutschen Musik Wettbewerb und erhielt von der Kunststiftung Baden-Württemberg 2010 den Sparkassen-Förderpreis.  

Michaela Tröscher bewegt sich in ihrer künstlerischen Arbeit zwischen Island, dem Schwarzwald und der Schweiz. Als Bildhauerin sucht sie innerhalb dieser Kulturen und Sprachen Formen und Räume, Klänge und Strukturen. Ausgangspunkt ihrer sprachlichen Improvisation, in Stuttgart, wird die isländische Sprache und der Jodel sein.   
Michaela Tröscher wurde 1974 in Freiburg im Breisgau geboren, studierte bis 2003 an der Hbk-Saar Saarbrücken und lebte mehrere Jahre auf Island.

Go back

Sponsors
SWB