Simon Pfeffel: »becoming mountain«

Dokumentation »Ping-Pong«

Simon Pfeffel: »becoming mountain«
Donnerstag, 10. März um 20 Uhr

Im Rahmen unserer Ausstellung »Ping-Pong« im Herbst 2021 fanden viele Projekte und Performances im Freiburger Stadtraum statt. Daraus sind nun Filme entstanden, die wir im März auf unserem YouTube-Kanal ausstrahlen werden. Am Donnerstag, 10.3. zeigen wir eine Dokumentation über die Performance »becoming mountain« von Simon Pfeffel.

Hier geht es zum YouTube-Kanal.

Simon Pfeffel (*1985 in Nürnberg) erschafft in seinen Arbeiten Situationen, deren Reiz für ihn in ihrer partizipativen Komponente liegt. Durch jene sind die Entwicklung und das Ziel einer Performance im Vorfeld nicht abzusehen. Ausgangspunkte seiner Performances sind menschliche Beziehungen, während derer er sich langsam zurückzieht und dabei den aktiven Part, insbesondere die Kontrolle über die Situation, an die Rezipienten abtritt.

Die Essenz seiner Aktion in Freiburg ist der Dialog mit Passant*innen des öffentlichen Raumes, zentral ist dabei das menschliche Dasein im sprichwörtlichen Sinne. In seiner Performance verwickelt der Künstler Passant*innen in eine öffentliche Konversation. Der dabei entstehende Dialog aller Beteiligten, sowie der fließende Übergang von Performer*innen und Passant*innen ist Motor und Antrieb der Handlung.

 

Go back

Sponsors