Annika Schäfer

Annika Schäfer (*1991 in Stuttgart) lebt und arbeitet als freie Regisseurin in Leipzig. Sie studierte Theater- und Filmwissenschaften an der Freien Universität Berlin und im Anschluss Theaterregie an der Akademie für Darstellende Kunst in Ludwigsburg. Als Stipendiatin der Baden-Württemberg Stiftung absolvierte sie ihr Auslandssemester an der Academie voor Theater en Dans in Amsterdam. Ihren Abschluss machte sie in Ludwigsburg mit der Bachelorinszenierung »QUARTETT« von Heiner Müller. 2016 war Annika Schäfer im KuratorInnen- Team des Furore-Festivals in Ludwigsburg, das sie mit vier weiteren Studierenden ins Leben rief. Während des Studiums gründete sie mit Lara Scherpinski das kunstduo schaefer||scherpinski. Die gemeinsamen Arbeiten lassen sich nicht auf ein Medium festlegen. Ihre Arbeitsweise soll das Publikum aus seinen Sehgewohnheiten befreien, sucht nach Möglichkeiten durch den Rhythmus von Bewegungen, durch scheinbar losgelöste Fragmente und das Aushalten von Wiedersprüchen, ein neues Bild entstehen zu lassen. Aktuell konzipiert das kunstduo die biografische Arbeit »Tanz ums Dasein«, die sich mit Epilepsie beschäftigt und im Oktober 2019 in Leipzig Premiere hat. Im Rahmen von Interreg recherchiert Annika Schäfer seit einem Jahr zu Volksmusik, die entlang der Donau gespielt wird. Sie entwickelt eine Soundinstallation, die 2019 in der Ausstellung »River in Transition« durch Bulgarien, Serbien, Österreich und Deutschland tourt.
Kontakt: schaeferannika@gmx.de

Go back

Stipendienjahrgänge ab 2013

Sponsors
SWB