Lisa-Marie Dickreiter

Lisa-Marie Dickreiter


Foto © Marc 
Perino

 Lisa-Marie Dickreiter wurde 1978 in Furth im Wald (Bayern) geboren und wuchs im Schwarzwald auf. Nach dem Abitur absolvierte sie ein Drehbuchstudium an der Filmakademie Baden-Württemberg in Ludwigsburg. 2006 schloss sie das Drehbuchstudium mit Diplom ab.

Ihr Debütroman „Vom Atmen unter Wasser“ erschien 2010 im Berlin Verlag und wurde 2008 mit Andrea Sawatzki, Thorsten Merten und Adrian Topol für SWR/arte verfilmt. 2014 erschien mit „Max und die Wilde Sieben - Das Schwarze Ass" ihr erster Roman für Kinder ab 8 bei Oetinger, 2015 „Max und die Wilde Sieben - Die Geisteroma", 2016 „Max und die Wilde Sieben - Die Drachenbande", 2018 mit „I LOVE YOU heißt noch lange nicht ICH LIEBE DICH" das erste Jugendbuch bei Oetinger.Für ihr literarisches Schaffen erhielt sie diverse Preise und Stipendien wie u.a. den Thaddäus-Troll-Preis,Aufenthaltsstipendien im Künstlerhaus Lukas in Ahrenshoop, im Stuttgarter Schriftstellerhaus, auf dem Künstlerhof Schreyahn, auf Schloss Wiepersdorf, das Alfred-Döblin-Stipendium der Akademie der Künste, das Rottweiler Stadtschreiber Stipendium und dasHeinrich-Heine-Stipendium Lüneburg. 2012 wurde sie von der FAZ in die Liste „20 unter 40“ (die besten 20 deutschsprachigen Autoren unter 40 Jahren) aufgenommen.

Webseite: https://www.lisamariedickreiter.de


mail(at)lisamariedickreiter.de

 

Stand: November 2019

Go back

Stipendienjahrgänge ab 2013

Sponsors
SWB