Maren Kames

Maren Kames


Foto: Mathias Bothor

Maren Kames (*1984 in Überlingen am Bodensee) lebt und arbeitet in Berlin. Die frei Autorin studierte Kulturwissenschaften, Philosophie und Theaterwissenschaft, danach am Institut für Literarisches Schreiben in Hildesheim, wo sie für zwei Jahre Mitherausgeberin und Redakteurin der Literaturzeitschrift BELLA triste war. 2013 war sie Preisträgerin des Jury- und des Publikumspreises beim 21. Open Mike der Literaturwerkstatt Berlin. Im Anschluss war sie Stipendiatin u. a. des interdisziplinären Gargonza Arts Awards in der Toskana, des Klagenfurter Literaturkurses, des Berliner Senats sowie der Akademie Schloss Solitude. Mit ihren literarischen Texten arbeitet sie interdisziplinär an der Schnittstelle von Stimme, Sound und Raum, neben klassischeren Lesungen inszeniert sie ihre Texte als literarische Performances, Live-Hörspiele und Text- Sound-Installationen beispielsweise im Haus der Kulturen der Welt, der Galerie Johann König und zuletzt im Literaturhaus Stuttgart. Ihr Debüt Halb Taube Halb Pfau ist im Herbst 2016 im Secession Verlag für Literatur erschienen.

Kontakt:
https://halb-taube-halb-pfau.com

Stand: Mai 2017

Go back

Stipendienjahrgänge ab 2013

Sponsors
SWB