Tiny Room Sessions: Christian Schulteisz

Foto: © Ramune Pigagaite

„tiny room sessions“
mit: Christian Schulteisz

Donnerstag, 30. Juli 2020, um 20 Uhr


Am Donnerstag, 30. Juli 2020, um 20 Uhr liest der Autor Christian Schulteisz (Stipendiat 2017) bei unserer Donnerstagabend-Serie „tiny room sessions“ in der Kunststiftung aus seinem Roman „Wense”.

Angelehnt an die historische Person Hans Jürgen von der Wense erzählt Christian Schulteisz von einem allwissenden Tauge­nichts, der plötzlich taugen soll. Ein tragisch-komischer Roman über Poesie und Irrsinn einer staunenden, zweckfreien Sicht auf die Welt.

Hier geht es zum Link:

https://www.youtube.com/channel/UCwycnBp3qnW0gpSvHZ7jApw/featured

Christian Schulteisz (*1985 in Gelnhausen) lebt in Stuttgart. Der Autor von Erzählungen und Hörspielen studierte am Deutschen Literaturinstitut in Leipzig und arbeitete nach einem Volontariat im Verlag C. H. Beck als freier Lektor. 2016 erhielt er das Literaturstipendium der Ponto-Stiftung und gewann mit »Alles was«, einem Hör- spiel aus Buchtiteln, beim Ideenwettwerb des Bayerischen Rundfunks. 2017 war seine Satire »Der Fall Brunnenkind« für den Wartholz- Literaturpreis nominiert. Veröffentlichungen in den Zeitschriften Edit, SpritZ, Am Erker und auf Deutschlandradio, SWR 2, BR 2.

Zurück

Förderer & Sponsoren
SWB