Porträt/ Stipendiat

„Als Musiker möchte ich Jazz in den öffentlichen Raum (Parks, Plätze) tragen und Menschen, die sonst eher nicht zum Konzert kommen, die Möglichkeit geben, in Interaktion mit dem Sound zu treten."

Porträt/ Stipendiatin

„Was veranlasst jemand zu beginnen? Und wie sieht dieser Anfang aus? Kann man ihn darstellen?”

Porträt/ Stipendiatin

„Was ich also während der Pandemie gelernt habe, ist, wie viel mehr Schreiben ist, als nur zu schreiben.“

Porträt/ Stipendiatin

„Mich interessiert, wie sich Bilder der Erinnerung mit meinen momentanen Eindrücken verbinden lassen.“

Porträt/ Stipendiatin

„Wichtig ist mir auch die Rolle der Kultur für die Ausbildung unserer Identität, bzw. die Frage danach, ob es so etwas wie Kultur überhaupt gibt, und wenn ja, was sie für uns Menschen eigentlich bedeutet, wie sie uns prägt (oder eben auch nicht)“

Porträt/ Stipendiatin

„Kunst kann und darf politisch sein, daher spielt meine Herkunft eine Rolle, wenn auch eine dem Inhalt untergeordnete Rolle.“

Porträt/ Stipendiat

„Eine ständige Quelle der Inspiration ist für mich auch der Riss zwischen Utopie und Realität, also zwischen der Welt, wie sie sein könnte, und wie sie ist“

Porträt/ Stipendiat

„Im Augenblick schreibe ich an einem Essay über Quallen, lese mir hierfür die US-Gesetzgebung durch (Jellyfish Act) und schaue mir eher misslungene Spielfilme an“

Porträt/ Stipendiatin

„Kunst hat im Gegensatz zur Dekoration und Konsumprodukten auch immer etwas Übergriffiges, wenn sie etwas beim Betrachter in Bewegung setzen will.“

Porträt / Stipendiatin

„Usually I get inspired by daily life and by the artistic works that surround me”

Porträt / Stipendiatin

„Die Musik war schon seit früher Kindheit sehr präsent.”

Porträt / Stipendiatin

„Trotz aller Verspieltheit und Leichtigkeit, die meinem Lyrikdebüt attestiert wurde, bildet oft ein Moment von (psychischer) Gewalt den Ausgangspunkt für mein Schreiben.“

Porträt / Stipendiatin

„Ich interessiere mich für die Unterschiede zwischen den Identitäten”

Porträt / Stipendiat

„Inspirierend finde ich den geistigen Austausch mit Personen, die sich mit deinem Thema viel besser auskennen als du selbst...”

Porträt / Stipendiatin

„Mein Interesse gilt den Beiläufigkeiten, den alltäglichen Handlungen, dem Situativen als auch guten Geschichten und interessanten Gesprächen.”

Porträt / Stipendiat

„...ich musste zum eigenen Schutz unsichtbar sein.“

Porträt / Stipendiat

„Unerwarteter Genuss und vermeintliche Informationen“

Porträt / Stipendiatin

„selbstreflektiert durchs Leben zu gehen“

Porträt / Stipendiat

„Ich bin oft von Künstlern, Kuratoren und Experten aus verschiedenen Bereichen inspiriert“

Porträt / Stipendiat

Kevin Kuhn im Interview

„Nähe und Distanz“

Porträt / Stipendiat

„Wenn ich ausgeschlafen und froh nach Inspiration suche, inspiriert mich jeder und alles“

Porträt / Stipendiatin

„Die kleinen Dinge im Alltag“

Porträt / Stipendiat

„In meiner künstlerischen Praxis verschwindet das Objekt zu Gunsten des Subjekts“

Porträt / Stipendiat

„Ich bin eigentlich immer auf der Suche nach Neuem, neuer Musik, neuen Menschen, neuen Konstellationen, neuen Sounds.“

Porträt / Stipendiatin

„Ich liebe es mit Menschen zu arbeiten, die sich der Arbeit vollkommen hingeben...“

Porträt / Stipendiat

Lisa Mühleisen im Interview

„Das hat den Weg geebnet wie eine Nashorn-Herde, die als Kampf-Einhörner durch die Gegend rennen.“

Porträt / Stipendiat

Johannes Held, Foto © Andrej Grlic

„Mich inspiriert die Tatsache, dass der Prozess, in dem wir uns als Künstler und Menschen befinden, niemals endet.“

Porträt / Stipendiat

Lisa Mühleisen im Interview

„Ich interessiere mich für zeitaktuelle Beobachtungen, denen ich mit den Mitteln der Fotografie nachgehe.“

Porträt / Stipendiat

Julian Siffert im Interview

„Reduktion“

Porträt / Stipendiatin

Lisa Mühleisen im Interview

„The Shape Of Things To Come“

Porträt / Stipendiat

Micheal Rettig im Interview

„Eine ganz neue Welt eröffnete sich mir, die mich seither nicht losgelassen hat.“

Porträt / Stipendiat

Luca Manuel Kieser im Interview

„Nichts darf eine Festung werden.
Vor allem nicht der Begriff einer Kultur."

Porträt / Stipendiat

Emil Kuyumcuyan im Interview

"...ich will, dass das Publikum genau dasselbe fühlt."

Porträt / Stipendiatin

Monika Koncz im Interview

im Interview über ihr literarisches Werk

Porträt / Stipendiatin

Priyanka Jain im Interview

"Es hat als eine Rebellion angefangen...."

Porträt / Stipendiaten

Valentin Hennig und Vincent Wikström im Interview

im Gespräch über ihre Arbeit und das Stipendium der Kunststiftung

Porträt / Stipendiat

Felix Schiller im Interview

"Ich glaube an das poetische Sprechen in der Tätigkeit ... im andauernden Passieren." 

Porträt / Stipendiat

Jan Snela im Interview

„Mandolinen und Mäuse. Mäuse und Mandolinen...“

Porträt / Stipendiat

Johannes Kreidler

„Nach dem Durchbruch der ständige Aus- und Einbruch…“

Porträt / Stipendiatin

Iris Wolff

„ Eine Geschichte beginnt immer mit einem unscharfen Bild...“

Statement / Förderer

Meike Gatermann

„ ...nur so kann viel Neues entstehen.“

Porträt / Stipendiat

Philipp Schönthaler

„Das Stipendium ist aber natürlich auch eine symbolische Auszeichnung meiner Arbeit, die gerade in den Anfängen der schriftstellerischen Laufbahn besondere Freude bereitet.“

Porträt / Stipendiat

Schirin Kretschmann

„ ...das Erleben von Orten hinterfragen und einer Verwandlung unterziehen.“

Porträt / Förderer

Horst Merkle

„...um junge Künstler zu entdecken.“

Porträt / Stipendiatin

Gabriela Oberkofler

„...eine Zeit künstlerischer Freiheit, eine Glückszeit. Eine Schaffenszeit.“

Porträt / Förderer

Sigrun Köhler

„ ...ein toller Ort der Begegnung, um neue Tendenzen in allen Sparten kennen zu lernen.“

Porträt / Stipendiatin

Claudia de la Torre

„Es ist mir sehr wichtig vor Ort zu sein, wenn meine Werke gezeigt werden.“

Porträt / Stipendiatin

Förderer & Sponsoren