Austauschprogramm Baden-Württemberg - Katalonien

Die Kunststiftung hat in Kooperation mit dem Kunstzentrum Hangar, Barcelona, dem Goethe-Institut, Barcelona, und dem Württembergischen Kunstverein insgesamt vier KünstlerInnen ausgewählt, die dieses Jahr im Rahmen des ersten Künstleraustauschs zwischen Baden-Württemberg und Katalonien die Möglichkeit haben werden sich kulturell und künstlerisch mit ortspezifischen Arbeiten auseinanderzusetzen und ihr internationales Netzwerk auszubauen.

Von Barcelona nach Stuttgart...

Aus Katalonien sind im Februar und März 2016 Alan Carrasco (*1986) und Diego Paonessa (*1970) nach Stuttgart gekommen, um in den Ateliers im Haus der Kunststiftung Baden-Württemberg sowie des Württembergischen Kunstvereins künstlerisch zu arbeiten und sich mit der Szene in Stuttgart auseinanderzusetzen.

...und zurück 

Von baden-württembergischer Seite haben im April und Mai 2016 das Künstlerduo Sylvia Winkler (*1969) und Stephan Koeperl (*1966) und der Künstler Oscar Klinkhammer (*1985) ihr künstlerisches Schaffen für zwei Monate an das Kunstzentrum Hangar in Katalonien verlagert.

Die Stipendiaten präsentierten Ihre Arbeiten im Rahmen einer Ausstellung zum Abschluss Ihres Aufenthaltes.

Mehr dazu finden Sie auch unter folgendem Link:
http://mwk.baden-wuerttemberg.de/de/service/presse/pressemitteilung/pid/kuenstleraustausch-zwischen-baden-wuerttemberg-und-katalonien-wird-fortgesetzt/

Das Kunstzentrum Hangar in Barcelona dient der künstlerischen Erforschung und Produktion. Es unterstützt Künstler aus den Bereichen Bildender Kunst, Performance, Klangkunst und Neue Medien in den unterschiedlichen Phasen des künstlerischen Schaffens und bietet durch die Bereitstellung von Equipment, Räumlichkeiten, Produktionsunterstützung einen passenden Rahmen für künstlerisches Experimentieren.

Das Kunstzentrum befindet sich im Can Ricart Gebäudekomplex im Industrieviertel Poblenou in Barcelona. Das Areal mit den angrenzenden Lagerhallen umfasst 2,600m2 und bietet vielfältige Möglichkeiten zum kreativen Arbeiten. Auf mehrere Gebäude aufgeteilt befinden sich unter anderem Künstlerstudios, multifunktionale Arbeitsräume, ein Produktionsraum sowie multifunktionale Räume in denen mit Bild, Ton und Musik gearbeitet werden kann. Zudem entwickelt Hangar eigene Forschungsprojekte und führt Veranstaltungen oder Workshops durch.
www.hangar.org

Förderer & Sponsoren