Stiftungsarbeit

Aktuell fördert die Kunststiftung Baden-Württemberg Künstlerinnen und Künstler der Sparten Bildende Kunst, Musik, Darstellende Kunst, Literatur sowie erfolgsversprechende junge KunstkritikerInnen und KulturmanagerInnen, die ihren ersten Wohnsitz in Baden-Württemberg, den Arbeitsschwerpunkt in Baden-Württemberg oder einen wesentlichen Teil ihrer Biografie in Baden-Württemberg verbracht haben, der für ihr künstlerisches Schaffen entscheidend ist. Jährlich werden rund 20 Stipendien in einer Höhe von bis zu 12.000 Euro vergeben, die nicht an einen Aufenthalt vor Ort gebunden sind. Damit hält die Kunststiftung an ihrer zentralen Idee fest, Individualförderung ohne Anwesenheitspflicht zu ermöglichen. Sie ist darüber hinaus stets bemüht, ihr Förderprogramm durch neue Stipendien und Preise zu erweitern und an aktuelle künstlerische Produktionsformen anzupassen.

Neben der Vergabe der Stipendien liegt die Hauptarbeit der Kunststiftung in der Organisation von Ausstellungen, Konzerten und Lesungen im eigenen Haus sowie mit Kooperationspartnern landes- und deutschlandweit. Des Weiteren spielen Publikationen wie Künstlerbücher, Literatur-Bände und CD´s eine essentielle Rolle. Sie sollen den Stipendiatinnen und Stipendiaten dabei helfen, die Sichtbarkeit ihrer Arbeit zu erhöhen und dienen gleichzeitig als wertvolles Dokument der Förderarbeit der Kunststiftung. Das regelmäßig erscheinende Jahrbuch der Kunststiftung dokumentiert sowohl das Schaffen der Stipendiaten, als auch die Aktivitäten der Stiftung selbst. 


Zum vielseitigen Förderprogramm der Kunststiftung zählt neben den Stipendien auch die Vergabe zweier Kunstpreise: Der Maria Ensle-Preis und der Peter Hans Hofschneider-Preis wurden jeweils über eine großzügige Erbschaft ermöglicht. Bis zum Jahr 2000 wurde außerdem in unterschiedlichen Abständen der Carl Einstein-Preis verliehen. 

Förderer & Sponsoren